+ Übung Herbststurm 2019 +


Um 12:58 Uhr wurde der THW Ortsverband Homburg alarmiert. Auslöser war eine Übung der THW Regionalstelle Saarbrücken, bei der alle 12 Ortsverbände beteiligt waren.
Der Einsatzauftrag für den THW OV Homburg war die Unterstützung bei der Personensuche und deren Bergung aus einem teilzerstörten Gebäude.
Mit klassichen Bergungsmethoden (z.B. Leiterhebel), teilweise unter Atemschutz, wurde die Aufgabe gemeinsam mit den Bergungsgruppen aus St.Ingbert und Sulzbach sowie dem Zugtrupp aus Friedrichsthal innerhalb kurzer Zeit souverän erledigt.
Zum Abschluß der Übung kamen alle Ortsverbände zur Abschlussbesprechung und einem gemeinsamen Essen in Landsweiler zusammmen. Dort wurden die Einsatzkäfte von dem in der letzen Woche stattfindenden Lehrgang „OV Koch“ bewirtet.
Danke an alle beteiligten aus Ehren- und Hauptamt die zum Gelingen der Übung beigetragen haben.
#blaulichtspk, #herbststurm2019

+++ Einsatz: Fund einer Weltkriegsbombe in Zweibrücken +++

Am Dienstag Nachmittag 13:49 Uhr wurde unser Ortsverband durch die Leitstelle mit dem Stichwort “Vollalarm” alarmiert. Der Einsatzauftrag lautete bei den Evakuierungsmaßnahmen im Vorfeld der Entschärfung einer Weltkriegsbombe in der Zweibrücker Innenstadt zu unterstützen. Der gesamte Technische Zug des THW OV Homburg verlegte daher zunächst in den Bereitstellungsraum in Zweibrücken. Anschließend wurden Trups eingeteilt und die Bewohner der betroffenen Straßen persönlich angesprochen und über die Evakuierung informiert. Zusammen mit weiteren Einheiten des THW und anderer Hilfsorganisationen aus dem Saarland und Rheinland-Pfalz wurde ein Radius von 500 Meter um den Fundort evakuiert. Der Einsatz wurde gegen 23:00 Uhr nach erfolgreicher Entschärfung der Bombe beendet. Wir danken allen beteiligten für die tolle Zusammenarbeit. #blaulichtspk

Verstärkung für den Ortsverband

Am heutigen Samstag haben 5 HerferInnen des THW Homburg die Grundausbildungsprüfung mit Bravour bestanden. Mit der bestandenen Prüfung, die die Einsatzbefähigung beinhaltet, beginnt nun für die 5 die Ausbildung zum Fachhelfer.
Wir freuen uns die 5 in den Reihen der Aktiven begrüßen zu dürfen.
Ein großes Dankeschön an dieser Stelle an die beteilgten Ausbilder für die gute Ausbildung der neuen HelferInnen.

Alarmübung: Schwerer Verkehrsunfall

Am späten Samstag Abend wurde das THW Homburg von der Freiwillige Feuerwehr Bexbach-Mitte zu einem schweren Verkehrsunfall in Bexbach alarmiert. Ebenfalls alarmiert waren alle Löschbezirke aus Bexbach sowie auch die Feuerwehr Kirkel, LB Limbach und der DRK Kreisverband Homburg. Das Alarmstichwort „Massenanfall von Verletzten, ManV“ gab bereits erste Hinweise auf die Lage, die sich vor Ort als Alarmübung darstellte. Die Fachgruppe N des Ortsverbandes Homburg leuchtete sofort nach dem Eintreffen die Einsatzstelle großflächig aus. Wir danken den Organisatoren sowie auch den KameradInnen von der Lagedarstellung Saar und dem Technisches Hilfswerk Ortsverband St. Ingbert (THW OV St. Ingbert) für die sehr gute Vorbereitung der Alarmübung.

USAR-Übung mit der französischen Feuerwehr in Frankreich

Am vergangenen Sonntag fand wie auch in den vergangenen Jahren eine Urban Search And Rescue (USAR) Großübung in Frankreich statt. An der von den Sapeurs-Pompiers de la Moselle ausgerichtete Übung nahmen neben vielen französischen Einheiten auch die drei THW Ortsverbände THW OV Heusweiler, THW Ortsverband Saarbrücken und THW OV Homburg aus dem Bereich der THW Regionalstelle Saarbrücken teil. Das angenommene Übungsszenario eines duch schwere Unwetter teilzerstörten Dorfes brachte vielfältige und spannende Herausforderungen mit sich. Die neu aufgestellte Fachgruppe N aus Homburg leuchtete mehrere Strassenzüge taghell aus und unterstützte anschließend auch die Rettungsmassnahmen der anderen beteiligten Bergungsgruppen. Einige Eindrücke der Übung haben wir hier in einem kurzen Video zusammengefasst.

 

 

+++ Einsatz Beleuchtung und Personensuche +++

Am Mittwoch Abend um 22:12 Uhr wurde unser Ortsverband durch die Leitstelle alarmiert um die Polizei Homburg bei der Suche einer vermissten Person nach einem Verkehrsunfall in Homburg-Bruchhof zu unterstützen. Die Fachgruppe Beleuchtung leuchtete das Suchgebiet zunächst großflächig aus und suchte das Gebiet anschließend zusammen mit der Polizei intensiv ab. Ebenfalls vor Ort war der Fernmeldezug Saarpfalz, der mittels einer Drohne inklusive Wärmebildkamera das Gebiet absuchte. Der Einsatz wurde gegen 00:30 Uhr ohne Sucherfolg beendet. Wir danke allen beteiligten für die tolle Zusammenarbeit. #blaulichtspk