Ammoniak-Unfall in Homburg

Am Sonntag, 27.06.2010 kam es im Zuge von Reinigungsarbeiten in der Karlsberg Brauerei in Homburg zu einem Leck in einer Ammoniak Leitung. Der OV Homburg unterstütze mit seiner Fachgruppe Beleuchtung die Feuerwehr bei der Suche nach dem Leck. Gegen 5:30 am 28.07.2010 war der Einsatz für 10 Mann des OV Homburg beendet.

Sturm Xynthia deckt Supermarkt Dach in Bexbach ab

Am 28.02.2010 wurde der THW OV Homburg um 15.35 Uhr wegen eines Schadens in Bexbach alarmiert.
Der Zugtrupp rücke um 15.45 Uhr als Voraustrupp aus.

Am Gebäude der Firma REWE in der Wellesweiler Str. in Bexbach hatten sich durch den Sturm Teile der Dachabdeckung gelöst und waren vom Dach geklappt.
Um weitere Schäden ( insbesondere an den nahen Häusern ) zu vermeiden waren Sofortmaßnahmen erforderlich.

In Gemeinschaft mit der Feuerwehr Bexbach, dem THW OV Spiesen -Elversberg ( der über schweres Gerät verfügte ) wurden die losen Teile des Daches entfernt und gesichert sowie die noch auf dem Gebäude befindlichen Teile des Daches mittels Seilen festgezurrt.

Der Einsatz konnte gegen 22.00 Uhr erfolgreich beendet werden.
Der THW OV Homburg brachte insgesamt 20 Helfer unter der Leitung des Zugführers Jürgen Biermaier in den Einsatz.

Besuch des BW Landeskommando Saarland

Von li.nach re.: Major Kausch und OB Dietrich

Von li.nach re.: Major Kausch und OB Dietrich

Das Kreisverbindungskommando ( KVK ) des Landeskommando Saarland ( LKdo SL )
besuchte am 05.01.2010 den THW OV Homburg. Der Besuch diente der Information beider Seiten. Zunächst erläuterte der Ortsbeauftragte ( OB ) des THW Ortsverbandes Herr Stefan Dietrich den angereisten Angehörigen des KVK des LKdo SL unter der Führung von Herrn Major Kausch den Aufbau und die Strukturen des Technischen Hilfswerkes bundesweit und die Ausrüstungsvielfalt der einzelnen Ortsverbände insbesondere des Ortsverbandes Homburg. Im Gegenzug erläuterte Herr Major Kausch die Aufgaben des Landeskommandos Saarland nebst seiner Untergliederungen der Kreisverbindungskommandos.
Danach erfolgte eine rege Aussprache mit anschließender Besichtigung der Fahrzeuge und Ausrüstung des THW Ortsverbandes Homburg.
Der Abend klang bei einem gemütlichen Umtrunk in der Unterkunft des THW Ortsverbandes aus.