+++ Einsatz 1. Mai 2016 – Jägersburger Weiher +++

Fahrzeuge DRK und THW Wie schon im vergangenen Jahr, so hat das THW OV Homburg Saar auch dieses Jahr den Behandlungsplatz des DRK, den Bereitstellungsraum der Einsatzkräfte und die Polizei mit Strom versorgt.
Auch aufgrund der jahrelangen Erfahrung und der guten Zusammenarbeit der verschiedenen ehrenamtlichen Organisationen und der Behörden vor Ort konnte der Einsatz erfolgreich und routiniert beendet werden.

Eine Bilanz des Einsatzes aus Sicht des DRK: hier

+++ Einsatz 42. Homburger Bergrennen +++

Wie schon in den vergangenen Jahren hat auch in diesem Jahr der THW Ortsverband Homburg Saar die Stromversorgung des Fahrerlagers des Homburger Bergrennens übernommen. Zur Versorgung standen ein 40 kVA Stromaggregat und 20 kVA Reserve zur Verfügung.
Insgesamt wurden über 3 Tage (Freitag Mittag bis Sonntag Abend) 156 Rennteams vom Team des THW Homburg im Schichtdienst mit Strom versorgt.
Bei diesem Einsatz zeigte sich die gute Ausstattung und der gute Ausbildungsstand der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Ortsverbandes: Besondere Vorkommnisse gab es keine.

GKW und MzKW an der Einsatzstelle Homburger BergrennenEinsatzstelle Homburger BergrennenBlick über das Fahrerlager des Homburger Bergrennen

 

 

 

1. Mai am Jägersburger Weiher

Bereitstellgunsraum 1. Mai 2015 Jägersburger WeiherDas THW OV Homburg hat am 1. Mai 2015 die Einsatzleitung und den Bereitstellungsraum des DRK am Jägersburger Weiher mit Strom versorgt und die Verteilung der Elektrizität übernommen.
Der Einsatz ging, trotz des schlechten Wetters von 9:00 bis 20:00 Uhr.
Vielen Dank an die Kameraden vom DRK für hervorragende Zusammenarbeit.

Die Bilanz des Einsatzes: 25 Versorgungen durch das DRK.

40. Homburger Bergrennen

Erstmalig übernahm der OV Homburg/Saar in diesem Jahr die Stromversorgung des Fahrerlagers beim Homburger Bergrennen, das dieses Jahr 40. Jubiläum hatte. Insgesamt mehr als 150 Teams wurden von Freitag 11.07.2013 12:00 Uhr bis Sonntag 13.07.2013 18:00 Uhr mit elektrischer Energie versorgt. Mit Hilfe von 2 Aggregaten (22kVA und 20kVA) und mehreren hundert Meter Kabel konnte der Einsatz bewältigt werden. Die Helfer des OV Homburg hatten dabei Gelegenheit die Herausforderung an Material und Mensch zur erfahren die ein solcher mehrtägiger Einsatz mit sich bringt. So waren ab Freitag 10:00 Uhr bis Sonntag 21:00 Uhr permanent mindestens 4 HelferInnen im Schichtbetrieb vor Ort um den sicheren Betrieb der Elektroversorgung zu gewährleisten. Bereits am Donnerstag Abend wurden die Kabel verlegt und teilweise zum Schutz vor Beschädigung eingegraben.
Dank der guten Ausstattung des THW Homburg Saar, sowie der materiellen Unterstützung durch die Ortsverbände Riegelsberg (20 kVA Aggregat) und St.Ingbert (Stromverteiler und Kabel) konnte der Einsatz ohne Zwischenfälle erfolgreich abgeschlossen werden.

Schalttafel des 20 kVA Stromerzeuger

Schalttafel des 20 kVA Stromerzeuger

40. Homburger Bergrennen, Fahrerlager

40. Homburger Bergrennen, Fahrerlager

Ortsbeauftragter Jens Neu und Jugendbetreuerin Aileen Embs während des Einsatzes