Jugendwochende der THW Jugend St. Ingbert und Homburg

Von 29.05.-01.06.2014 fand das erstmalig gemeinsame Jugendwochenende der THW-Jugend St. Ingbert und der THW-Jugend Homburg statt.

Nach einer Begrüßung und einem Kennenlernspiel ging es zum Besuch des Tag der offenen Tür der Kameraden aus dem OV Illingen. Abends wurde der Tag bei einem Lagerfeuer gemütlich beendet.

Freitags ging es gemeinsam in einem Kletterpark in dem sich alle richtig austoben konnten. Bei verschiedenen gruppenfördernden Spielen konnte die Gemeinschaft weiter gestärkt werden. Abends ging es dann zu einer “spontanen“ Übung die von der Jugendfeuerwehr Homburg organisiert wurde. Angenommen wurde, dass zwei Personen in einem Waldgebiet nahe Homburg-Erbach vermisst werden. Zuerst wurde das Suchgebiet großflächig ausgeleuchtet und gemeinsam mit der Jugendfeuerwehr Homburg und der DRK Hundestaffel Homburg abgesucht. Nach knapp einer Stunde wurden die vermissten Personen gefunden und fachgerecht gerettet.

Samstags wurde nach einem ausgiebigen Frühstück ein Wechselblinker selbst gebaut. Unter fachmännischer Aufsicht durften die Kinder aus verschiedenen Bauteilen wie Widerständen und Kondensatoren diese Blinkerschaltung selbst zusammenlöten. Nachmittags wurde dann auf dem Übungsgelände ein Trümmersteg gebaut. Dieser bestand aus Rundhölzern, Bohlen, Spanngurten und Arbeitsleinen, dafür wurde keine einzige Schraube benötigt. Abends wurde gemeinsam gegrillt und bei einem Lagerfeuer wurde dann der Tag beendet.

Sonntagsmorgens wurde aufgeräumt und alles wieder verstaut. Nach einer gemeinsamen Aussprache steht bereits fest, dass beide Jugendgruppen gemeinsam zum nächsten Zeltlager reisen und sich dort auch ein Zelt teilen werden. Die Jugendlichen selbst tauften bereits die gemischte Gruppe auf den Namen St. Homberg. (St. Ingbert/Homburg)

Alle beteiligten freuen sich bereits jetzt schon auf die nächste gemeinsame Aktion die bereits in den Startlöchern steht.

THW-Jugend Homburg beteiligt sich an „Saarland piccobello“

Heute nahm die THW-Jugend Homburg wieder an der Aktion „Saarland piccobello“ teil. Dieses Mal wurde der Radwanderweg entlang der Bexbacher-Strasse gesäubert.
Hierbei wurde eine Menge Müll aufgesammelt und entsorgt.

Nach „Saarland piccobello“ wurde bei „OV piccobello“ noch die beiden MTWs geputzt und das Holzlager neu sortiert.

Großeinsatzübung der THW-Jugend Homburg



Die Erde bebt im Saar-Pfalz-Kreis. Häuser stürzen ein, Straßen enden im Nichts. Für die gesamte Region wird Katastrophenalarm ausgelöst.
So lautete am Samstag, den 26.01.13,  das Szenario der Katastrophenschutzübung, zu der die THW-Jugend Homburg einlud. Zusammen mit der THW-Jugend aus St. Ingbert und Illingen probten die Homburger Jugendlichen den Ernstfall.
Es galt zwei Einsätze mit mehreren Verletzten zu meistern, bei denen den Junghelfern die gesamte Palette ihres Wissens über Geräte und Rettung abverlangt wurde.
Gleichzeitig galt es in der fiktiven Großschadenslage die Übersicht zu behalten.
Im ersten Einsatz, einem simulierten Hauseinsturz, setzten die Jugendlichen schweres Rettungsgerät ein, um Verschüttete unter tonnenschweren Trümmern zu befreien und suchten gleichzeitig ein großes Gebiet nach weiteren Verletzten ab, die sie dann in einer Verletzten- sammelstelle den Sanitätern übergaben.
Der zweite Einsatz war eine Gasexplosion in Folge des Erdbebens mit Hausbrand. Neben Löschangriffen und Erkunden des Gebäudes mussten hier Personen über den ersten Stock aus dem Fenster geborgen werden und die komplette Einsatzstelle ausgeleuchtet werden.
Die 27 Jugendlichen hatten bei der Übung die Möglichkeit das Miteinander in einem Einsatzfall zu üben und ihr Können anzuwenden.
Nach einer 5 Stunden dauernden Übung wurde sich im Ortsverband Homburg mit Suppe aufgewärmt.

Die THW-Jugend Homburg bietet für an Technik und am Katastrophenschutz interessierte Jugendliche zwischen 10-18 Jahren die Möglichkeit zu lernen, was es bedeutet ein Helfer im Technischen Hilfswerk zu sein. Dienste finden jede Woche Samstag von 14:00 bis 17:00 statt.

Erster Jugenddienst 2012 – Kletter und Abseilübung

Zum ersten Jugenddienst wurde sich schon letztes Jahr für eine Kletterausbildung im Camp 4-Kletterzentrum in Zweibrücken entschieden. Und auch wenn die Füße von den Kletterschuhen und alle Muskeln vom Klettern wehtaten, kann man sagen: Alle haben dazugelernt und hatten vor allem viel Spaß!

THW Homburg beteiligt sich an Picobello

Auch der Ortsverband Homburg beteiligte sich mit seiner Jugendgruppe an der landesweiten Picobello Aktion. Als Einsatzort hatte sich die Jugendgruppe den Schlossberg ausgesucht.

So trafen sich einige Junghelfer am Samstag den 03.03.2012 gegen 14:00 Uhr in der Unterkunft und fuhren dann gemeinsam auf den Schlossberg. Nach einer kurzen Einsatzbesprechung ging es los und es konnten innerhalb kurzer Zeit zwei  Säcke mit Müll gesammelt werden. Dennoch zeigte sich, dass der Schlossberg in einer besseren ‚Verfassung‘ ist als erwartet und da noch ausreichend Zeit war entschloss man sich die Aktion in einem Waldstück am Berliner Wohnpark fortzusetzen. Auch hier wurden unsere Junghelfer fündig und so konnten gegen 17:00 Uhr mehrere Müllsäcke inkl. eines alten Transfomartors und im Wald gefundenen Zaunresten übergeben werden.