+ Zeltaufbau zum Tag der Deutschen Einheit in Mainz – Teil 2+

Der THW Ortsverband Homburg hat heute 2 Zelte mit einer Gesamtfläche von 300 qm aufgebaut. Der Aufbau erfolgte für die diesjährigen Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit in Mainz auf der ‚Blaulichtmeile‘.
Unterstützung kam durch 2 hauptamtliche Mitarbeiter der THW Gst Saarbrücken, den OV Spiesen-Elversberg, sowie einen Kran der Fachgruppe Brückenbau vom THW OV Neustadt an der Weinstraße.

 

 

 

 

 

+ Zeltaufbau für die Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit in Mainz +

1 Zelt komplett im MZKW verladenFür die Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit baut der OV Homburg Saar gemeinsam mit zwei hauptamtlichen Mitarbeitern der THW Geschäftsstelle Saarbrücken und logistischer Unterstützung durch den OV Spiesen-Elversberg in Mainz 2 Zelte auf. Da ein Zelt immer Einsatzbereit verladen ist, musste am Dienstag nur noch das 2. Zelt in den MZKW verladen werden.
Die Zelte haben eine Grundfläche von 10×20 Metern. Am Donnerstag Abend wurden mit Unterstützung des THW OV Sulzbach Saar die Bodenelemente auf den Tieflader des OV Spiesen-Elversberg verladen.
Am Samstag, den 30.09.2017 um 06:00 Uhr geht es dann los nach MVerladen der Bodenelementeainz.

 

+++ Einsatz: Eigentumssicherung in Homburg Jägersburg +++

Bergung des UnfallfahrzeugsUm 3:28 Uhr heute morgen wurde die 1. Bergungsgruppe des THW OV Homburg Saar durch die Feuerwehr zur Eigentumssicherung alarmiert. Nach einem Verkehrsunfall, bei dem das Unfallfahrzeug mit hoher Geschwindigkeit die Gartenmauer durchbrach und danach erst an der Hauswand zum stehen kam, wurde die Aussenmauer des Gebäudes erheblich beschädigt. Nach Prüfung des Gebäudes durch den THW Baufachberater waren keine stabilisierenden Maßnahmen an der Hauswand erforderlich. Nach Bergung des Unfallfahrzeuges, mit einem Autokran durch den Abschleppdienst ADKaufmann, konnte die Beschädigung der Hauswand durch die Mannschaft der Bergungsgruppe verschlossen werden. Gegen 6:30 Uhr war der Einsatz beendet.

GKW des THW OV HomburgTHW Mitarbeiter beim befestigen der Holztafel

+++ Einsatz Milchtankzug in Hochwasserlage verunglückt +++

Tankzug mit Milch von der Fahrbahn abgekommen 1000 Liter IBC Tanks zum umfüllen der MilchGegen 03:00 Uhr wurde die Fachgruppe Beleuchtung des THW OV Homburg durch die Feuerwehr Homburg alarmiert. Im Homburger Ortsteil Schwarzenbach war ein mit 20.000 Litern Milch beladenes Tankfahrzeug von der Fahrbahn abgekommen und blieb stecken. Der Fahrer des Tanklastzuges folgte vermutlich den Ansagen seines Navigationsgerätes, welches ihn abseits der normalen Straßen über einen schmalen Feldwirtschaftsweg lotste. Der Tanklastzug drohe aufgrund der Neigung durch das Einsinken in die Erbach zu kippen. Da das Gelände zu dem Zeitpunkt durch die starken Regenfälle ca 50cm hoch überflutet war, war es trotz der geländegängigen Fahrzeuge nicht möglich ohne Gefährdung nahe an die Einsatzstelle zu gelangen. Der Beleuchtungseinsatz wurde mit dem um die Jahreszeit früh eintretenden Morgenlicht abgebrochen. Danach übernahm das THW OV Homburg das Entladen des Tanklastzuges. Nahezu die gesamte Ladung mußte durch die Helfer des THW OV Homburg abgepumpt werden, damit es dem THW OV Spiesen-Elversberg möglich war mit sinkendem Wasserstand den Tanklastzug durch unterbauen der eingesunkenen Räder wieder fahrbereit zu machen. Gegen 16:30 Uhr war der Einsatz vor Ort beendet.

+++ Einsatz Pfingstrennen der Radfreunde Homburg +++

Gruppenbild THW OV Homburg / THW OV SaarbrueckenEinsatzleitung

Wie schon in den vergangenen Jahren sorgte das THW OV Homburg, dieses Jahr gemeinsam mit dem THW OV Saarbrücken, für eine sichere Rennstrecke. Insgesamt 21 THW’lerInnen waren an der Sicherungsmaßnahme von 09:30 bis 16:15 Uhr beteiligt. Beondere Vorkommnisse gab es Dank der Routine der Helferinnen und Helfer keine.
Zum Ausklang des Einsatzes wurde gemeinsam gegrillt.
Ein großes Dankeschön an den THW OV Saarbrücken für die Unterstützung.

+++ Einsatz 1. Mai 2016 – Jägersburger Weiher +++

Fahrzeuge DRK und THW Wie schon im vergangenen Jahr, so hat das THW OV Homburg Saar auch dieses Jahr den Behandlungsplatz des DRK, den Bereitstellungsraum der Einsatzkräfte und die Polizei mit Strom versorgt.
Auch aufgrund der jahrelangen Erfahrung und der guten Zusammenarbeit der verschiedenen ehrenamtlichen Organisationen und der Behörden vor Ort konnte der Einsatz erfolgreich und routiniert beendet werden.

Eine Bilanz des Einsatzes aus Sicht des DRK: hier

+++ Einsatz Bombenentschärfung Homburg Saarbrücker Straße +++

THW bei Evakierung Homburg nach WeltkriegsbombenfundTHW und Feuerwehr bei Evakierung Homburg nach WeltkriegsbombenfundIm Rahmen der Entschärfung einer Weltkriegsbombe am Sonntag, den 31.01.2016 war das Technische Hilfswerk Ortsverband Homburg Saar mit 14 Frauen und Männern von 6:30 Uhr bis 13:00 Uhr im Einsatz. Aufgabe war gemeinsam mit Feuerwehr, DRK und anderen Hilfsorganisationen die Sicherstellung der Evakuierung im Umkreis von 100 Metern um den Blindgänger.
Durch einen Brand in einem Wohnhaus innerhalb des 100 Meter Bereiches verzögerte sich die Entschärfung der Bombe um etwa eine Stunde.

Bereits am Samstag den 30.01.2016 war das Zugtruppfahrzeug des Ortsverbandes mit Lautsprecherdurchsagen in der Evakuierungszone und dem Bereich 300 Meter um den Bombenfundort im Einsatz und warnte die Bevölkerung vor der anstehenden Entschärfung.

+++ Einsatz 42. Homburger Bergrennen +++

Wie schon in den vergangenen Jahren hat auch in diesem Jahr der THW Ortsverband Homburg Saar die Stromversorgung des Fahrerlagers des Homburger Bergrennens übernommen. Zur Versorgung standen ein 40 kVA Stromaggregat und 20 kVA Reserve zur Verfügung.
Insgesamt wurden über 3 Tage (Freitag Mittag bis Sonntag Abend) 156 Rennteams vom Team des THW Homburg im Schichtdienst mit Strom versorgt.
Bei diesem Einsatz zeigte sich die gute Ausstattung und der gute Ausbildungsstand der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Ortsverbandes: Besondere Vorkommnisse gab es keine.

GKW und MzKW an der Einsatzstelle Homburger BergrennenEinsatzstelle Homburger BergrennenBlick über das Fahrerlager des Homburger Bergrennen

 

 

 

+++ Einsatz: Wasserrohrbruch Homburg Fliederstraße +++

augeleuchtete Einsatzstelle Fliederstrasse

Um 22:59 Uhr alarmierte die Rettungsleitstelle die Fachgruppe Beleuchtung des THW OV Homburg Saar. Nach einem Wasserrohrbruch in der Fliederstraße in Homburg-Bruchhof musste die Schadensstelle großräumig ausgeleuchtet werden, damit noch in der Nacht die Reparaturarbeiten beginnen konnten.
Mehrere Straßenabschnitte sind derzeit ohne Wasserversorgung. Für die Anwohner wurden durch die Homburger Stadtwerke mehrere Wasserentnahmestellen eingerichtet.
Um 0:04 Uhr übernahm das THW OV Homburg die Einsatzstelle von der Feuerwehr.
Um 7:15 Uhr war der Einsatz für die Fachgruppe Beleuchtung erfolgreich beendet.

Ein Dankeschön an die Kollegen der Homburger Stadtwerke für die hervorragende Zusammenarbeit.

Streckensicherung beim Pfingstrennen der Radlerfreunde Homburg

Einsatzleitung der StreckensicherungStreckensicherungsteamHeute hat das THW OV Homburg gemeinsam mit dem THW OV Riegelsberg die Streckensicherung beim traditionellen Pfingstrennen der Radlerfreunde Homburg übernommen.
Nach erfolgreichem Einsatzende wurde gemeinsam in der Unterkunft des THW OV Homburg gegrillt.
An dieser Stelle nochmals Danke an die Kollegen aus Riegelsberg für die Unterstützung.